In Beauty Haarfarbe Schwarzkopf

Testbericht Schwarzkopf „coloriste“

Verpackung Schwarzkopf „coloriste“
by Ingrid

Von Schwarzkopf bekam ich die Möglichkeit die 10 Minuten Creme-Coloration in der Farbe schwarz (Nummer 100) zu testen. Bei Schwarzkopf „coloriste“ handelt es sich um eine dauerhaft haltbare Haarfarbe (Stufe 3).

Inhalt:

Inhalt Schwarzkopf „coloriste“
by Ingrid

Eine Packung enthält:
1 Tube Color-Creme (70 ml)
1 Anwendungsflasche mit Entwickleremulsion
1 Intensiv-Pflegebalsam für bis zu fünf Anwendungen
1 Gebrauchsanweisung
1 Paar Handschuhe
1 Applikations-Aufsatz für die einfache Ansatzbehandlung

Erster Eindruck

Vor ein paar Wochen habe ich die Haarfarbe getestet und war angenehm überrascht. Ich färbe bzw. töne mir fast immer die Haare selber zu Hause. Obwohl ich relativ lange Haare (bis ca. Brusthöhe) habe, reichte eine Packung aus. Bei manchen anderen Haarfärbemittel benötige ich auch hin und wieder zwei Packungen.

Anwendung

Generell finde ich es bei Colorationen positiv, wenn diese auf dem trockenen und nicht gewaschenen Haar auftragen werden können – das spart Zeit. Bei „coloriste“ ist dies genau der Fall. Durch den neuartigen Kamm-Applikator kann die Haarfarbe gut verteilt werden. Es ist sehr einfach sich damit die Haare zu färben. Normalerweise verwende ich zum Verteilen der Farbe immer zusätzlich einen Kamm. Dieser wird bei der Creme-Coloration von Schwarzkopf nicht benötigt.

Nach nur 10 Minuten Einwirkzeit kann die Farbe schon wieder auswaschen werden. Für noch mehr Glanz, den in der Packung enthalten Intensiv-Pflegebalsam nach dem Färben zwei Minuten im handtuchtrockenen Haar einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen. Der Pflegebalsam reichte bei mir für vier Anwendungen.

Mein Fazit:
Besser geht es nicht. Die Farbe wird durch den Kamm-Applikator perfekt verteilt. Hatte selten so ein gutes Ergebnis. Die Haare glänzen auch nach ein paar Wochen noch toll. Einfache Anwendung und tolles Farbergebnis.

Danke Schwarzkopf für dieses tolle Produkt!

Färbt ihr euch die Haare selber, oder geht ihr zum Friseur fürs färben?

Hinweis: Dieser Artikel wurde uns kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.

Related Articles

2 Kommentare:

  1. Hallo Ingrid,

    ich toller Beitrag! Ich färbe meistens selbst - aber ab und zu gönne ich mir den Friseur...

    AntwortenLöschen
  2. Danke erstmals :-)

    Fürs Haare färben gehe ich auch selten zum Friseur. Nur wenn ich etwas Besonderes haben möchte wie Strähnchen oder eine Blondierung gebe ich mich in die Hand des Profis. Eine durchgehende Farbe bekommt man mit den richtigen Haarfärbemittel auch selbst ganz gut mit der Zeit hin.

    AntwortenLöschen