8. Januar 2012

Edelstahlseife

Schlechte Küchengerüche, die lange an den Händen haften kennt wohl jede Hausfrau. Speziell beim Schneiden von Zwiebeln und Knoblauch oder beim Zubereiten von frischem Fisch können diese Gerüche entstehen.

Schlechte Küchengerüche
by Ingrid


Vor kurzem hörte ich das erste Mal, dass Edelstahlseifen diese Küchengerüche entfernen können. Ich informierte mich deshalb etwas über die Wirkungsweise dieser Seifen und möchte nun darüber berichten.

Edelstahlseifen

Meistens sind Edelstahlseifen in ovalen hohlen Formen erhältlich und sind an die Optik von handelsüblichen Seifen angelehnt.

Meine Edelstahlseife ähnelt jedoch eher einer größeren Schraubenmutter. Diese wiegt etwa 100 g und hat einen Durchmesser von 4,5 cm. Ich war wirklich überrascht wie schwer die Seife ist. Jedoch fühlt sich diese dadurch auch stabil und hochwertig an. Die Seifen sind übrigens sehr langlebig, da sich Edelstahl weder abnutzen noch verformen oder rosten kann.

Die Ring-Form hat meiner Meinung nach Vor- und Nachteile. Einerseits bietet das Loch eine Möglichkeit die Seife an Rücksäcken anzubinden und diese dadurch z. B. bei Angelausflügen, beim Zander Angeln oder beim Meerforellen Guiding mit sich zu tragen. Anderseits liegen ovale Seifen einfach besser und angenehmer in der Hand.

Edelstahlseife
by Ingrid


Die Verwendung von Edelstahlseifen ist sehr simple. Dafür ganz normal die Hände mit der Seife unter fliessend warmen Wasser waschen. Je nach Geruchsstärke können nur ein paar Sekunden ausreichen um die schlechten Gerüche zu entfernen. Bei hartnäckigen Gerüchen (z. B. Knoblauch-, Fisch- oder Benzingeruch) die Hände einfach etwas länger (ca. 20 bis 60 sec.) mit der Seife reinigen.

Ehrlich gesagt war ich zu Beginn meines Testes etwas skeptisch ob die Seife wirklich funktionieren würde. Jedoch wurde ich schnell vom Gegenteil überzeugt.

Für eine selbst gemachte Meerrettich-Sauerrahm Soße werden unteranderem klein geschnittene Zwiebel- und Knoblauchwürfel benötigt. Da ich beim Schneiden meist keine Handschuhe trage, riechen meine Hände anschließend immer stark nach diesen Zutaten. Deshalb wusch ich mir bis jetzt immer gleich danach die Hände mit Flüssigseife. Jedoch blieben die Gerüche meist weiterhin an den Händen haften. Bei der letzten Zubereitung der Soße verwendete ich anschließend die Stahlseife und war richtig überrascht, dass sowohl die Küchengerüche wie auch der Seifengeruch komplett entfernt wurde.

Edelstahlseife
by Ingrid


Wie Edelstahlseifen wirklich funktionieren weiß eigentlich niemand so genau. Obwohl es keine wissenschaftliche Beweise für die geruchsreduzierende Wirkung von dieser Art an Seifen gibt, bin ich trotzdem davon überzeugt. Bei mir hat die Edelstahlseife nämlich gut funktioniert und deshalb werde ich diese immer wieder gerne verwenden.

Links

www.facebook.com/der.angler
www.facebook.com/zanderguiding

Hinweis: Dieser Artikel wurde uns kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. ich hatte mal einen von tchibo und war absolut begeistert das es funktioniert :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ingrid es funktioniert :)
    hab sie auch

    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  3. Toller Bericht ich hatte eine Anfrage fällt mir gerade ein als ich deinen Bericht lese. Ich versuche mal mein Glück vielleicht klappt es noch.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  4. Habe mal so eine Edelstahlseife gehabt.Fand die hat wirklich wunder getan.Schöner Bericht wie immer!

    AntwortenLöschen