In Haushalt Pfanne Postenprofis

Keramikpfanne von den Postenprofis

Auf der Facebook Seite von den Postenprofis wurden Tester für verschiedene Haushaltsartikel gesucht. Auch 50 Blogger für eine keramikbeschichtete Bratpfanne sollten ausgewählt werden. Als große Überraschung bekamen dieses Mal alle neuen Bewerber eine Keramikpfanne zugeschickt. Deshalb kann ich euch diese heute etwas näher vorstellen.

Keramikpfanne in schwarz

Die Pfanne in der Black Edition hat einen Durchmesser von 20 cm und ist damit die Kleinste aus dem Sortiment. Bei den Postenprofis werden nämlich Premiumpfannen in verschiedene Farben (rot, hellgrün und schwarz) bis 28 cm angeboten.

Bis jetzt hatte ich noch nie eine Bratpfanne mit Keramikbeschichtung in Verwendung, da ich nur Teflon-Pfannen besitze. Zu Beginn sind mir gleich die vielen kleinen Noppen am Boden der Pfanne aufgefallen. Solche Erhöhungen kannte ich bis jetzt noch nicht. Zwischen diesen soll sich die Feuchtigkeit des Bratguts sammeln und beim anschließenden Verdampfen der Flüssigkeit soll der Boden wie eine Art Luftpolster wirken. Dadurch können die Speisen nicht mehr so schnell an- bzw. verbrennen. Außerdem soll dieser besondere Boden sehr gut die Wärme speichern.

Keramikpfanne von den Postenprofis – Vorderseite
by Ingrid


Diese Pfanne ist für alle Herdarten wie Ceranfeld, Induktion, Gas und Halogen geeignet. Die Möglichkeit, die Pfanne auch für Induktionsherde zu verwenden ist gleich an dem stabilen metallischen Boden erkennbar. Die 20 cm Pfanne kostet nur 16,95 € und dies ist ein absoluter Top-Preis, denn normalerweise sind Induktionspfannen um einiges teurer.

Keramikpfanne von den Postenprofis – Vorderseite
by Ingrid


Natürlich habe ich die Pfanne auch ausgiebig getestet. Gleich positiv ist mir das relativ geringe Gewicht der Pfanne aufgefallen. Diese wiegt in etwa 630 g und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Diese Bratpfanne ist übrigens auch bis 450 °C hitzebeständig und dadurch natürlich für den Backofen bestens geeignet.

Die Keramikbeschichtung ist lange haltbar und kratzfest. Jedoch achte ich trotzdem immer darauf kein Metallgeschirr bei jeglicher Art von Pfannen zu verwenden. Silikon- und Holzlöffel sind auch bei diesem Artikel empfehlenswert.

Bei dieser Bratpfanne wird theoretisch kein Fett mehr benötigt, da keine Lebensmittel mehr darin anhaften. Jedoch verwende ich aber wegen dem Geschmack trotzdem gerne etwas Butter oder Öl. Ich habe verschiedene Speisen mit der Keramikpfanne zubereitet und kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Ich habe bei dem Speck und bei den Brotwürfeln auf eine Fettzugabe verzichtet und beides ist schön braun und knusprig geworden. Bei dem Faschierten habe ich etwas Öl verwendet und auch diese mexikanische Füllung ist sehr lecker geworden. Nichts ist festgeklebt und ich hatte das Gefühl, dass die Pfanne nicht einmal in Verwendung war, da sich die Fleischmischung ganz leicht löste.

Etwas Spülwasser reicht für eine sehr schnelle und unkomplizierte Reinigung aus. Bei meinen Teflon-Pfannen habe ich zum Putzen immer die raue Seite meines Schwammes benutzt. Bei der Keramikpfanne ist die weiche Seite vollkommen ausreichend. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Pfanne und hoffe, dass diese auch im Langzeittest bezüglich Haltbarkeit und Kratzfestigkeit überzeugen kann.

Keramikpfanne im Test
by Ingrid

Hinweis: Dieser Artikel wurde uns kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.

Related Articles

3 Kommentare:

  1. klingt auf jeden fall gut, bei meinen letzten pfannen habe ich wohl immer falsch gegriffen, bis ich auf gastrolux stiess, aber diese hier klingt auch ganz gut. gglg

    AntwortenLöschen
  2. Síeht absolut klasse aus Ingrid Die Pfanne scheint gut zu sein viel Spass bei deinen Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
  3. Also was ich auch ganz toll finde, sind die Bilder von den Gerichten, die du gekocht hast *lecker* :))

    AntwortenLöschen