In Landgarten Schoko-Früchte Schokolade

Bio-Schoko-Früchte von Landgarten

Ende letztes Jahres stellte ich euch bereits leckere würzige Bio-Snacks von Landgarten vor. Dieses Jahr feiert das Unternehmen bereits sein 25-jähriges Jubiläum, aber auch nach einem Vierteljahrhundert schläft die Firma Landgarten nicht und hat sich deshalb wieder etwas Neues für ihre Kunden überlegt.

Die Bio-Schoko-Früchte von Landgarten waren bis jetzt nur in einer Premium-Box erhältlich. Seit kurzen kann das leckere Naschobst auch in handlichen Tüten erworben werden. Speziell zum selber Verspeisen, finde ich die kleinere Packungseinheit sehr praktisch.

Bei den Naschfrüchten handelt es sich um gefrier- bzw. natürlich getrocknete Bio-Früchte, die mit unterschiedlichen belgischen Fairtrade-Schokoladensorten umzogen sind. Bei dem speziellen Verfahren der Gefriertrocknung werden Früchten wie z. B. Him- und Erdbeeren das Wasser entzogen und dadurch schmecken diese besonders aromatisch. Heute habe ich die Möglichkeit euch unterschiedliche Frucht- und Schoko-Kombinationen zu präsentieren. Herzlichen Dank an die Firma Landgarten für diese tolle Musterbox.

Erdbeeren in Vollmilchschokolade

Als Erstes muss ich euch unbedingt die Erdbeeren in Vollmilchschokolade zeigen. Die schonend gefriergetrockneten Bio-Erdbeeren sind unglaublich fruchtig, und obwohl in den kleinen Kügelchen teilweise nur ein winziger Fruchtkern zu finden ist, schmecken auch diese noch lecker nach den süßen Beeren. Trotzdem wäre mir generell ein höherer Anteil von größeren Fruchtperlen etwas lieber gewesen. Die kleinen Schoko-Erdbeeren können auch zur Verfeinerung von Joghurts verwendet werden und diese zu richtigen Schlemmerdesserts machen.



Schoko-Früchte-Mix

Ehrlich gesagt war ich bei dieser Dreierlei-Schokoladen-Frucht-Mischung zu Beginn etwas skeptisch, ob mir diese wirklich schmecken würde. Gojibeeren sind mir leider oft zu hart bzw. trocken und Physalis meist zu sauer. Irgendwie hat es aber Landgarten geschafft eine ausgewogene Schoko-Frucht-Kombination zu kreieren.

Die sehr gesunden und tiefroten Gojibeeren schmecken einerseits leicht süß, aber andererseits auch herb. Ich finde es sehr schwierig den Geschmack von diesen Beeren zu beschreiben, da diese ein ganz eigenes Aroma haben. Der Duft von der Orange-Schokolade, welche die leicht säuerlichen Cranberries umhüllen, ist sehr intensiv wahrnehmbar. Jedoch ist der Orangengeschmack selbst nicht zu stark. Die Kombination aus leicht süßer weißer Schokolade mit Orangenöl und den saftigen Cranberries ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Die Physalis-Beeren sind wiederum mit einer weißen Frucht-Schokolade ummantelt. Auch bei den hellgelben Früchten, ist ein leichtes Orangenaroma wahrnehmbar. Farbe und Geschmack werden bei diesen Naschereien übrigens nur mit natürlichen Inhaltsstoffen wie z. B. Paprikaextrakt oder Orangenöl geschaffen.



Amarenakirschen in Zartbitterschokolade

Fans von Eis mit Amarenakirschen werden auch von diesen Früchten in Zartbitterschokolade verzaubert sein. Die bittere Note der Schokolade liebe ich, jedoch mag ich den typischen Geschmack von eingelegten Sauerkirschen einfach nicht so gerne. Geschmäcker sind jedoch einfach verschieden. Generell lässt sich aber mit zerstoßenen Kirsch-Schokokugeln von Landgarten ein klassisches Vanille-Eis mit Schlagobers toll verfeinern.



Schoko-Beeren-Mix

Bei diesem Mix kommen alle Beeren-Freunde auf ihre Kosten. Gefriergetrockneten Himbeeren in herber Zartbitterschokolade treffen auf Erdbeeren in Vollmilchhülle und Heidelbeeren in zweierlei weißer Schokolade. Bei dieser Mischung dominiert übrigens aufgrund der eher kleineren Größen bei den Heidelbeeren jedoch die Schokolade gegenüber der Frucht.



Himbeeren in Beerenschokolade

Die ganzen Himbeeren in Beerenschokolade schmecken durch das Verfahren der Gefriertrocknung besonders aromatisch und fruchtig. Die feine Säure der Beeren harmoniert meiner Meinung nach sehr gut mit der Süße der weißen Beerenschokolade. Der Anteil an Frucht und Schokolade ist bei diesem Produkt genau richtig.



Diese Bio-Schoko-Früchte kosten je Packung 1,99 € und können im Landgarten Online-Shop oder im gut sortierten Bio-Fachhandel, wie beispielsweise Denn´s Biomarkt, Basic oder Alnatura erworben werden.

Mit einer Füllmenge von 50 g sind die kleinen Papiertüten sehr praktisch zum Mitnehmen. Außerdem bleibt bei solch einer Größe selten etwas übrig und kein zu trocken gewordener Rest muss weggeschmissen werden. Für mich sind diese Früchte eine besonders geschmackvolle Alternative zu anderen Naschereien.

Die Früchte können jedoch nicht nur einfach vernascht werden, sondern verfeinern auch auf schnelle und sehr leckere Weise Süßspeisen wie Eis und Fruchtjoghurt. Natürlich sind alle diese Bio-Schoko-Früchte biologisch kontrolliert, glutenfrei und ohne Gentechnik.

Kennt ihr diese Schoko-Früchte von Landgarten bereits?

Hinweis: PR-Artikel (Diese Musterbox wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.)

… mehr

Share Tweet Pin It +1

5 Comments

In Beauty Beauty-Box Fairy-Box

Fairy-Box - Ausgabe November 2013

Obwohl bereits die Weihnachtsfeiertage vorbei sind und das neue Jahr begonnen hat, möchte ich euch heute noch die November Ausgabe der Fairy-Box vorstellen. Bei dieser Beauty-Box handelt es sich um ein monatliches Abo, welches deutschlandweit um 16 € erhältlich ist. Bei Lieferungen nach Österreich und die Schweiz müssen aufgrund höherer Versandkosten 22 € bezahlt werden. Das Besondere an der Fairy Box ist, dass jede Ausgabe fünf bis sechs naturreine Produkte enthält, die ohne Tierversuche produziert wurden.

Die November-Box enthält einen farbigen Nagellack, ein Gesichtspeeling, eine Tagespflege, einen Badezusatz und eine Hand- bzw. Körperlotion. Diese Produkte möchte ich euch nun nicht mehr länger vorenthalten.



Helen Gibson Peeling

Über dieses Gesichtspeeling habe ich mich sehr gefreut, da ich mir schon länger solch ein Produkt besorgen wollte. Obwohl dieser Pflegeartikel Oliven- und Mandelöl enthält, fühlt es sich nicht fettig, sondern sehr angenehm auf der Haut an. Das Peeling von Helen Gibson soll übrigens ein bis zwei Mal in der Woche angewendet werden. Dafür einfach die cremeartige Paste mit den natürlichen Wirkstoffen auf die gereinigte Haut auftragen, anschließend gründlich einmassieren und nach kurzer Einwirkzeit mit lauwarmen Wasser wieder sanft entfernen. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut weicher und gepflegter an.

Originalprodukt: 9,99 € / 50 ml


Hard Candy Nail Color

Ich habe einen Nagellack in einer sehr intensiven gelben Farbe erhalten. Im Winter ist mir persönlich dieser Ton jedoch etwas zu grell und deshalb muss der Lack von Hard Candy leider bis zu den Sommermonaten in der Schublade verweilen. Andere Abonnenten haben aber auch Nail Colors in gedeckteren Farben bzw. Top-Coats erhalten, über die ich mich ehrlich gesagt mehr gefreut hätte. Geschmäcker sind aber bei Nagellacken meist sehr verschieden.

Originalprodukt: 4,99 € / 10,3 ml


Badeträume Badeschaum

Dieses Badepulver mit Himbeer-Duft in der zauberhaften Verpackung riecht beim Öffnen wirklich traumhaft. Leider ist der fruchtige Duft in der Badewanne nur mehr sehr dezent wahrnehmbar. Jedoch war ich sehr positiv überrascht, dass mittels des Pulvers ein schönes Entspannungs-Schaumbad geschaffen werden kann. Dieser Badetraum reicht übrigens für ein ganzes Vollbad und eignet sich durch die zuckersüße Abfüllung im Reagenzglas auch hervorragend als kleines Mitbringsel.

Leider hat sich jedoch auf der beilegenden Karte mit den Produktinformationen ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen. Dieser Badeschaum hat nämlich laut der Hersteller Webseite eine Füllmenge von 10 g und kann bereits um 1,00 € erworben werden.

Reisegröße: 1,00 € / 10 g (laut Hersteller-Webseite)
Originalprodukt: 4,50 € / 75 g (laut Hersteller-Webseite)


Lush Nächstenliebe

Ehrlich gesagt traue ich mir es überhaupt nicht zu sagen, aber diese Hand- und Bodylotion ist mein allererster Artikel von Lush. Ich wollte mir zwar schon öfters die Produkte von dieser Marke, die bekannt für ihre handgemachte vegetarische bzw. vegane Kosmetik ist, näher ansehen, aber irgendwie bin ich nie richtig dazu gekommen. Deshalb freue ich mich umso mehr über diese Pflege in meiner Box. Die kleine praktische Dose hat nun einen fixen Platz in meiner Tasche.

Der Erlös dieser blumig duftenden Lotion mit fair gehandelter Kakaobutter wird übrigens komplett gespendet. So wurde auch mit dem Erwerb jeder November-Fairy Box ein kleiner Beitrag einem guten Zweck zugeführt.

Originalprodukt: 2,00 € / 10 ml


Bee Beauty Mandelöl Salbe

Leider kann ich die regenerierende Tagespflege im Gesicht nicht anwenden, da diese für sehr trockene Haut geeignet ist. Die Creme mit wertvollem Mandelöl und natürlichem Bienenwachs kann jedoch auch hervorragend als Pflege bei trockenen Händen verwendet werden. Diese Salbe kommt übrigens ohne Mineralöle, Duft- und Konservierungsstoffe aus und trocknet daher die Haut nicht aus. Den Duft der sehr reichhaltigen Pflege mag ich persönlich jedoch nicht so gerne, da mir frische und neutralere Aromen einfach besser gefallen. Durch den praktischen Pumpspender kann die Mandelöl-Salbe übrigens gut dosiert werden.

Originalprodukt: 9,99 € / 50 ml


Die November-Edition hat einen Wert von ca. 28 € und liegt daher über dem eigentlichen Verkaufspreis. Diese Ausgabe ist durch das Peeling und der Lotion von Lush zwar gut gelungen, kann aber meiner Meinung nach weder mit der Oktober noch mit der Dezember-Box mithalten. Speziell die Weihnachtsausgabe war dieses Mal etwas ganz Besonderes. Generell mag ich das Konzept der Box jedoch wirklich gerne, da nur tierversuchsfreie, praktische und hauptsächlich zum täglichen Gebrauch geeignete Produkte enthalten sind. Außerdem bestehen die Boxen immer aus sehr vielen unterschiedlichen Artikeln aus dem Kosmetik- und Pflegebereich.

Wie gefällt euch diese Ausgabe?
Hat jemand von euch sogar die tolle Dezember-Edition erworben?

Hinweis: PR-Artikel (Dieser Artikel wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.)

… mehr

Share Tweet Pin It +1

3 Comments